Der Ortsverein Stoob wurde im März 2016 aufgelöst.

 

Seit heurigem Frühjahr ist es Gewissheit: Die Familie Kutschi aus Stoob hat ihre Krippenwerkstatt als Zentrum des Krippenbauvereines Stoob aus privaten Gründen schließen müssen. Eine erfolgreiche Ära unter den beiden Krippenbaumeistern Renate und Erwin Kutschi geht zu Ende.

 

Die in ihrem Wohnhaus mustergültig eingerichtete Krippenwerkstatt war Lehr- und Erlebnisraum für viele Krippenbauer aus dem Ort und der weiteren Umgebung im mittleren Burgenland.

 

Die beiden Protagonisten waren stets bemüht, innovative Ideen im Krippenbau und auch im figuralen Bereich zu entwickeln und weiterzugeben.

 

Ein spezielles Thema waren die "Stoober Krippenfiguren" aus Terracotta.

 

Die beiden Krippenfreunde waren auch im Landesverband über mehr als 15 Jahre in vorbildlicher Weise unterstützend tätig.  Wir bedauern, dass sie leider nicht mehr im heimatlichen Krippenwesen zur Verfügung stehen.

 

Für die geleistete Vereinstätigkeit im örtlichen Krippenbauwesen und auf Verbandsebene wollen wir herzlichen Dank und Anerkennung aussprechen und wünschen Renate und Erwin Kutschi alles Gute für die Zukunft!

 

Gloria et pax!